Projektübersicht

Die Bitburger Buchpaten möchten auch 2020 wieder 450 Erstklässler aus der Stadt Bitburg und der Verbandsgemeinde Bitburger Land mit einem Buch beschenken.
In unserer Eigenproduktion "Abenteuer im Gurkenglas" finden sich einfache und umfangreiche Geschichten für Erstleser, geschrieben von Grundschulkindern aus der Region.
Jeder Leseanfänger wird auch dank der gelungenen Illustrationen eine Geschichte finden, die seinem Lesevermögen entspricht.

Kategorie: Kinder und Jugend
Stichworte: Bitburger Buchpaten, Buch, Leseförderung
Finanzierungs­zeitraum: 07.05.2019 08:44 Uhr - 07.08.2019 08:44 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit der Projektsumme möchten wir die Finanzierung unseres Buches „Abenteuer im Gurkenglas“ für das Jahr 2020 sichern. Ein Angebot der Druckerei, die auch die Erstauflage erstellt hat, liegt bei 5600€ für 500 Exemplare.
Das Buch umfasst 120 Seiten, die aus 170g starkem Papier in 4/4-farbigem Druck hergestellt sind. Außerdem sorgen die Ausführung in Hardcover und die Fadenheftung für eine längere Haltbarkeit.
Während der Öffnungszeiten der Bibliothek der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung liegt "Abenteuer im Gurkenglas" zur Einsicht und zum Kauf bereit.

Überreicht werden die Bücher jedes Jahr von den Bitburger Buchpaten an die Kinder der ersten Schuljahre in den Grundschulen.

Wir setzen darauf, dass Erwachsene sich die Zeit nehmen, mit den Kindern die Illustrationen zu betrachten, sie beim Erlesen der Geschichten zu begleiten oder sie ihnen eventuell anfangs noch vorzulesen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Am Anfang stand die Idee der Buchpaten, ein Buch herauszugeben, das Kinder zum Lesen verlockt.

Deshalb haben wir alle Klassen der Grundschulen von Bitburg- Stadt und der Verbandsgemeinde Bitburger Land zum Geschichten schreiben eingeladen. Die Themen und der Umfang der Geschichten konnten frei gewählt werden.
So finden sich im Buch viele Schreibgattungen wieder.

Bei der Reihenfolge der Geschichten haben wir uns am Umfang orientiert. Die kurzen Geschichten stehen also am Anfang des Buches.

Unter den Geschichten stehen die Namen der jungen Autoren und Autorinnen und die jeweilige Grundschule.
Denn was könnte motivierender sein, als eine Geschichte zu entdecken, die in der eigenen Schule entstanden ist oder sogar von einem Kind geschrieben wurde, das man kennt!

Jedes Frühjahr, so auch zur Zeit, werden die Bücher von den Buchpaten in die Schulen gebracht und den Erstklässlern als Geschenk überreicht. Auch im kommenden Jahr, also 2020, möchten wir die Möglichkeit haben, den Leseanfängern „Abenteuer im Gurkenglas“ zu schenken.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Gibt es etwas Schöneres als die 26 Buchstaben unserer Sprache?
Sie lassen uns neue Welten entdecken,
verführen uns zum Lachen und Schmunzeln,
schenken uns Erkenntnisse und Einsichten,
spenden uns Trost und Hoffnung. Bitburger Buchpaten

Möglicherweise hat Ihr Kind, Enkelkind, Patenkind oder ein Kind aus der Nachbarschaft bereits diese positiven Erfahrungen beim Lesen gemacht.
Möglicherweise auch mit unserem Buch „Abenteuer im Gurkenglas“.
Möglicherweise erhält ein Ihnen nahestehendes Kind im kommenden Jahr als Leseanfänger dieses Buch.
Oder Sie sind von unserem Engagement und dem daraus entstandenen Buch überzeugt.
Oder Sie sind grundsätzlich von der Bedeutung des Lesens überzeugt.
Dann unterstützen Sie uns bitte mit Ihrer Spende!

Denn wir Buchpaten sind überzeugt:
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir können damit für alle Erstklässler der Stadt Bitburg und der Verbandsgemeinde Bitburger Land im Jahr 2020 unser Buch "Abenteuer im Gurkenglas" drucken lassen.
Sollten wir mehr Geld erhalten, sind damit die ersten Exemplare für 2021 auch schon gesichert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Bitburger Buchpaten sind eine Gruppe von Menschen, die selbst begeisterte Leser sind und Kinder mögen. Sie möchten ihren Teil dazu beitragen, dass möglichst viele Kinder ebenfalls gerne lesen und sich gut entwickeln.

Die Sprache sehen wir als Fundament, von dem viele andere Entwicklungen abhängig sind. Und deshalb sind wir sind überzeugt, dass eine gute sprachliche Entwicklung die Lebenschancen eines jeden Kindes verbessert.

Seit unserer Gründung im Jahre 2008 haben wir unsere Zahl an Mitgliedern und Projekten stetig steigern können. Alle Buchpaten und Buchpatinnen sind ehrenamtlich tätig und erhalten keine Aufwandsentschädigung.

Bei unseren Projekten arbeiten wir eng mit der Städtischen Bibliothek zusammen, deren Trägerin die Dr.-Hanns-Simon-Stiftung ist. Sie unterstützt uns regelmäßig in beträchtlichem Umfang. Jedoch sind wir auf Grund der zahlreichen Projekte und der großen Zahl der beschenkten Kinder auf weitere Sponsoren angewiesen.

Unsere laufenden Projekte richten sich an die Eltern der Neugeborenen und der Dreijährigen, an die Erstklässler mit dem oben vorgestellten Buch und an die Drittklässler, die wir jährlich zu einer Leserallye durch Bitburg einladen.

Weitere Informationen zu unseren Aktionen finden Sie auf unserer Internetseite www.bitburger-buchpaten.de